Einsetzung neuer Kirchengemeinderat

Die Kirchengemeinde Wiesensteig feiert weiter“:

Nach den Weihnachtsfeierlichkeiten, der Verabschiedung von Doris Hascher und der Einsetzung von Simone Frasch als neuer Kirchenpflegerin am 5. Januar und dem Mitarbeiterfest am 10. Januar feierten wir die Verabschiedung des bisherigen und die Einsetzung des neuen Kirchengemeinderats im Gottesdienst am 12. Januar. 
Auch bei der Taufe Jesu durch Johannes den Täufer ging es um einen Anfang, den Anfang des öffentlichen Wirkens Jesu, daher passte der Predigttext perfekt zu diesem Tag.
Frau Schoblocher führte aus, wie Jesus nicht spektakulär, nicht selbstdarstellerisch begann, sondern sich einordnete und klein anfing, indem er sich von dem unermüdlichen Bußprediger Johannes taufen ließ. 
Der Kirchengemeinderat und die Pfarrerin oder der Pfarrer leiten zusammen eine Gemeinde, also brauche es Menschen, die mitmachen, sich begeistern und Schwung bringen in einem Amt, das einen durchaus beschäftigt, auch über die Gemeinderatssitzungen hinaus.
Deshalb war es ein Anliegen von Frau Schoblocher, als erstes den Kirchengemeinderatsmitgliedern zu danken, die in den letzten sechs Jahren dieses Amt inne hatten. Durch den Pfarrerwechsel und die pfarrerlose Zeit, in der das Gemeindeleben ja weitergehen musste, war dies keine einfache Zeit. Drei Mitglieder hören leider auf. Es bleibt aber zu hoffen, dass sie sich weiterhin in der Gemeinde einbringen. Den scheidenden wie den bleibenden Kirchengemeinderätinnen und -räten überreichte die Pfarrerin als Dank ein Buch über Feste in verschiedenen Religionen mit dem Titel: „An einem Tisch. Religiöse Rezepte von Juden, Christen und Muslimen“.Auch eine weiße Rose bekamen sie dazu. 
Als zweites dankte Frau Schoblocher den vier weiterhin bleibenden und den drei neu gewonnenen Personen, die den neuen Kirchengemeinderat bilden.
Sie tat dies umso mehr, als es ja heute nicht einfach ist, Menschen zu finden, die sich für eine gewisse Zeit für ein Amt verpflichten. Sie wünschte sich, dass sich alle leiten lassen vom Evangelium. Danach wurde der neue Kirchengemeinderat feierlich eingesetzt, und alle versprachen mit Handschlag, ihren Dienst im Gehorsam gegen Jesus Christus nach der Ordnung der evangelischen Landeskirche zu tun. 
Den Anfang, der hiermit gemacht wurde, besang die Gemeinde mit dem Lied „Vertraut den neuen Wegen“. 
Anschließend an den Gottesdienst wurde mit einem Glas Sekt mit den alten und neuen Kirchengemeinderätinnen und -räten auf die Zukunft der Gemeinde angestoßen.            

Der bisherige Kirchengemeinderat: 
Elke Aupperle
Helga Frank
Ulrich  Mögel
Heinrich Rothfuß
Gerd Krüger
Heike Schenkel
Christine Bosch

Der neue Kirchengemeinderat: 
Elke Aupperle
Helge Frank
Ulrich Mögel
Heinrich Rothfuß
Susanne Peschke
Ellen Morschhauser
Marie-Lu Franz