Der Spital-Gottesdienst

Die Heimbewohner des Spitals feiern Gottesdienst mit Pfarrer Spieth

- Kirche im Altenheim

 

Auch unseren älteren Gemeinden-Mitglieder im Altenheim "Spital zum Hl. Geist" sind uns ein Anliegen. Sie sind einfach nicht mehr so mobil, um den regulären Gottesdienst in der Kirche zu besuchen. Die katholische Kirchengemeinde, deren Kirchengebäude direkt neben dem Altenheim liegt, ist deswegen auf eine tolle Idee gekommen: Per Lautsprecher wird der sonntägliche Gottesdienst in einen Aufenthaltsraum übertragen.

 

Der feierlich hergerichtete Altar

Jede Woche feiern wir in unserem Seniorenheim „Spital zu Heiligen Geist“ um 15 Uhr mit den  BewohnerInnen Gottesdienst. Er wird vom katholischen und vom evangelischen Pfarrer im Wechsel mit weiteren Predigern gehalten. Der Speisesaal wird dabei von einigen Bewohnerinnen in einen würdigen Gottesdienstraum verwandelt, indem ein Altar aufgebaut und die eigens angeschaffte Orgel bereitgestellt werden.

Die Organistin Frau Benz begleitet den Gottesdienst im Spital

Unsere Organistin ist bei den evangelischen Feiern meistens dabei, um die Lieder zu begleiten, die wir miteinander singen. Das Spital hat dafür eigens evangelische Gesangbücher angeschafft. 

 

So begehen wir ca. alle zwei bis drei Wochen einen „vollwertigen“  Gottesdienst, der selbstverständlich ökumenisch offen gehalten wird.
Mit den katholischen Messen auf der anderen Seite ist es ebenso.
In der Feier des Abendmahles genießen sowohl die BewohnerInnen, als auch die Pfarrer den intensiven Augenblick des persönlichen Kontaktes mit der Botschaft vom neuen Leben.

 

Die Gottesdienste im Spital sind nicht wegzudenken, und die Akzeptanz ist ausgesprochen hoch: Bedenken wir, dass mit 25 Leuten in der Regel ca. 60% der Gemeinde anwesend ist – wäre das nicht traumhaft für die Situation am Sonntag Morgen?

Es herrscht immer eine rege Beteiligung bei der Gottesdienstfeier im Speisesaal