Die Renovierung des Gemeindezentrums

 

Nach beinahe 30 Jahren Betriebszeit war das Dach des Gemeindezentrums – überhaupt für ein Flachdach mit überaus langer Lebensdauer „gesegnet“ – im Jahr 2003 sanierungsbedürftig, und zwar komplett und zwar von Grund auf: Die gesamte Fläche war in ca. 8 cm Dicke mit Wasser vollgesogen, das entspricht in etwa 25(!) Kubikmetern Wassermenge, die über uns lagern! Zuerst wurden ein paar wenige kleinere Schüsseln im Inneren des Gemeindezentrums aufgestellt – es tropfte von der Decke herunter. Doch sie wurden schnell von immer größer werdenden Behältern abgelöst, die auch immer schneller volliefen. Es galt also schnell zu handeln – das Dach musste saniert werden.
Das war vor allem die vordringlichste Aufgabe, die einfach erledigt sein musste – eigentlich noch vor dem nächsten Frosteinbruch im Herbst. Weiter musste die Wärmedämmung des Daches und des gesamten Zentrums verbessert und erneuert werden – nach 30 Jahren auch eine logische Folge der Weiterentwicklung von Isolierungsstandards. Hinzu kamen zwei weitere Dinge, die seit Jahrzehnten eigentlich bei jeder Bauschau schon Thema waren, und die nun einmal getan werden mussten: Im Gemeindezentrum gab es noch kein behindertengerechtes WC. Ebenso war es ein Manko, dass das I-Cafe keinen separaten Eingang (bzw. auch Notausgang) hatte. Dem Jugendbereich einen eigenen Zugang geben, würde nicht nur ein Riesenschritt in Richtung Modernisierung sein, sondern auch dahin, dass sich der I-Cafe-Betrieb nicht mehr störend im Leben der gleichzeitig anderen stattfindenden Gruppentreffen bemerkbar machen würde. Dieser Eingang sollte dann zur Turnhalle hin verlegt werden.

Die Gesamtkosten der Renovierung sollten sich auf eine knappe Viertelmillion Euro belaufen. Davon sollte die evangelische Kirchengemeinde Wiesensteig etwas mehr als 150.000€ aufbringen. Circa die Hälfte konnte die Kirchengemeinde aus Rücklagen finanzieren. Der Rest wurde aus Spenden, Veranstaltungen des Arbeitskreises Evangelische Kirchengemeinde und Eigenleistungen finanziert. Was uns damals überraschte war, die große Anteilnahme in der Bevölkerung. Neben vielen Spenden unserer Gemeindemitgliedern, spendete auch die katholische Kirchengemeinde Wiesensteig einen nicht unerheblichen Betrag. Was uns auch sehr beeindruckte, war auch der Zusammenhalt innerhalb unserer Kirchengemeinde: Bei vielen Festen und Veranstaltungen waren immer unermüdlich die Mitglieder der Gruppen und Kreise, die in unserem Gemeindezentrum ein- und ausgehen, tatkräftig mit dabei.
Die einzelnen Schritte der Renovierung sollen jetzt hier nicht umschrieben werden. Hier sollen einfach Bilder für sich sprechen:

 

Durch die sensationelle Resonanz auf unseren ersten Freiwilligen Gemeindebeitrag im Jahre 2007 konnte dann im Rahmen des 200jährigen Jubiläums unserer Kirchengemeinde unser Evangelisches Gemeindezentrum als Kirchengebäude auch nach aussen sichtbar gemacht werden: Eines unserer Kirchenmitglieder fertigte ein wunderschönes Kreuz, was seitdem nun unser Evangelisches Gemeindeznetrum ziert.

 

Das Kreuz verhüllt und nicht mehr verhüllt

Heute können wir mit Stolz auf das blicken, was wir in der Vergangenheit gemeinsam geleistet haben und was daraus entstanden ist: Ein Gemeindezentrum, das wieder in neuem Glanz erstrahlt!